Bereits zu Schulzeiten sehr von Sprachen und internationalen Kulturen begeistert, habe ich in der Grundschule neben dem regulären Englischunterricht an einer freiwilligen Französisch-AG teilgenommen. In der 10. Klasse organisierte zudem das Werner-Heisenberg-Gymnasium, das ich bis zu meinem Abitur 2002 besuchte, einen Schüleraustausch mit Hoofddorp in den Niederlanden, welcher meine große Leidenschaft zum weiteren Sprachenlernen und Reisen positiv beeinflusste.

So entschied ich mich, im Oktober 2002 das Studium "Fremdsprachen in der Erwachsenenbildung" mit den Sprachen Englisch und Französisch an der TU Chemnitz aufzunehmen, welches ich 2008 erfolgreich mit meiner Magisterarbeit über den "institutionellen Spracherwerb bei Erwachsenen am Beispiel des Französischen" abschloss. Während meines Studiums verbrachte ich 2004/05 insgesamt 7 Monate in Frankreich, um als Fremdsprachenassistentin an einem Gymnasium zu unterrichten. Aufgrund des Zusammenlebens mit weiteren internationalen (amerikanischen, englischen, schottischen) Assistenten lernte ich in dieser Zeit nicht nur die französische Kultur näher kennen.

2007 organisierte ich mir schließlich einen 4-monatigen Aufenthalt an der Westküste Irlands, bei welchem ich in einem kleinen Bed & Breakfast sowie in einem Supermarkt arbeitete. Durch den täglichen aktiven Kontakt mit der lokalen Bevölkerung machte ich mich schließlich auch mit dieser Kultur und den sprachlichen Eigenheiten näher vertraut.

Aufgrund mehrerer Unterrichtspraktika während meiner Studienzeit sowie jahrelanger Nachhilfe für Schüler gelang mir im September 2008 nach dem Studium der schnelle und erfolgreiche Einstieg ins Berufsleben als freiberufliche Fremdsprachendozentin über die Sprachinstitute foneta und Bénédict School Zwickau, sowie dem Unterrichtsstudio Pirna.

Im Januar 2010 habe ich meinen eigenen Unterrichtsraum in Chemnitz eröffnet, um der wachsenden Nachfrage nach individuellem und gezieltem Sprachenunterricht gerecht zu werden.

Durch regelmäßige Weiterbildungen im In- und Ausland versuche ich stets meinen Sprachunterricht methodisch wie auch sprachlich interessant zu gestalten. Dazu gehören u.a. die "2nd English for Specific Purposes Conference" in Ulm 2009, der "Course for European Teachers of English in Adult Education" in Southampton (England) 2011, das Webinar "Bringing the four skills together" 2013, eine Sprachreise nach Montpellier (Frankreich) 2013, der "3. Mitteldeutsche Sprachenkongress" in Jena 2014 sowie eine Lehrerweiterbildung and der Kent School of English (Broadstairs/England) 2015. Neuen Input bezüglich Sprachreisen für Erwachsene sowie authentische Materialien im Unterricht brachte die ExpoLingua in Berlin im November 2016. Zuletzt war ich auf einer sprachlich, kulturellen und methodischen Weiterbilung an der Lyon Bleu International (Frankreich, August 2017). 

Aktuell im Blog von ProntoPro gibt es ein Interview zu lesen, in dem ich von meinem schönen Beruf erzählen durfte. Danke für die Veröffentlichung!